Fußball-AH SV Heldenfingen

17.07.18

AH-Nachrichten

Radtour 2018

Der jüngste war fünf, der älteste 83 Jahre, als wir am Samstag 14. Juli vom Parkplatz des Gundelfinger Stadions bei bestem Radfahrwetter um 11:00 Uhr unsere Tour starteten. Insgesamt 32 Radler waren dabei, 29 Erwachsene und 3 Jungs.

Bereits nach knapp 4 km erreichten wir Faimingen, wo bekanntlich die Brenz in die Donau fließt. Dort konnten wir eine gut restaurierte römische Tempelanlage aus dem Jahre 160 n. Chr. besichtigen. Eine ausführliche Beschreibung half unserer Bildung auf die Sprünge.

AH-Radtour

Kneipp-Anlage + Rast (2 Bilder)

Über Lauingen kamen wir nach Dillingen zu einer idyllisch gelegenen Kneipp-Anlage, wo es sich der Großteil der Gruppe nicht nehmen ließ, einige Runden im Becken zu drehen. Nächste Station war das dortige Elektrizitäts-Laufwasserwerk, wo auch ein kurzer Mountain-Bike-Parcour auf uns wartete.

Weiter ging es zum wunderschönen kleinen Auwaldsee, den wir umrundeten und anschließend eine kleine Rast einlegten.

Über Helmeringen erreichten wir das AKW Gundremmingen, das uns die ganze Tour über mit seinen beiden Kühltürmen visuell begleitet hatte. Auf dem Parkplatz des AKW machten wir unsere große Kaffeepause, unser Begleitteam hatte bereits die Bierbankgarnituren auf- und Kaffee und Kuchen bereitgestellt. Durch einen kleinen Schauer ließen wir uns nicht stören und besichtigten in dieser Zeit das Info-Zentrum des Kernkraftwerks.

Die nächsten Stationen waren Offingen und Peterswörth, über die wir nach ca. 44 km unseren Ausgangspunkt und unsere Autos wieder erreichten. Nach einem kurzen Dankeschön von Thomas Braun an die Organisatoren Michael Folmayer, Hans Beck und Harald "Zahndi" Quinsz wurden die Fahrräder wieder auf den Autos verstaut zur Fahrt nach Hause.

Wie jedes Jahr trafen wir uns dann zum Abschluss abends noch zum Grillen am Clubhaus. Auf dem Rost lagen verschiedene Sorten Fleisch und Fisch, für alle Geschmäcker war etwas dabei. Ergänzt durch tolle, selber gemachte Salate ließen wir uns das Essen schmecken, natürlich auch das Trinken.

Fazit: wir haben wieder eine sehr schöne, leicht zu fahrende und von Michael Folmayer, Hans Beck und Harald Quinsz sehr gut organisierte Radtour erlebt, die mit der Feier am Clubhaus am frühen Sonntagmorgen zu Ende ging.

An dieser Stelle bedanken wir uns bei allen, die wieder selbstlos zum guten Gelingen beigetragen haben sehr herzlich und freuen uns schon auf die nächste Radtour. Ein spezielles Danke auch an unser Begleitteam mit Max Berroth, Harald Quinsz und unserem "Oldie" Gerhard Krauß, die immer pünktlich an den kritischen Straßenknoten sowie unseren Pausepunkten zur Stelle waren.

AH-SV Heldenfingen

25.06.18

AH-Nachrichten

Feldspiel 23.06.18 gegen Dettingen-Kellmünz

Die Vorfreude und Spannung war groß, nach zwei Jahren Abstinenz wieder mal ein Feldspiel zu bestreiten.
Von Beginn an war zu sehen, dass es sich bei unseren Gästen um ein eingespieltes Team handelt und es nicht leicht wird gegen diesen Gegner. Trotzdem konnten wir das Spiel in der ersten Viertelstunde ausgeglichen gestalten, bevor wir dann durch ein unglückliches Eigentor in Rückstand gerieten. Als kurz danach das 0:2 fiel, wieder war es ein halbes Eigentor, waren wir für kurze Zeit in Schockstarre und der Gegner bestimmte das Spiel und ziemlich schnell lagen wir 0:4 zurück.
In Halbzeit zwei waren wir besser eingestellt und konnten durch ein wunderschön herausgespieltes Tor durch Detlev den Anschlusstreffer markieren. Es blieb spannend, wir konnten das Spiel ab diesem Zeitpunkt ausgeglichen gestalten und kamen durch Tore von Frank und Detlev zum 3:4. Ein Pfostentreffer von Markus hätte den Ausgleich bedeutet, es hat nicht sollen sein und so gingen unsere Gäste siegreich vom Platz.
Die Gäste hatten Grillgut mitgebracht und wir spendierten die Salate, Brot und Wecken sowie die Getränke dazu und alle ließen sich im extra aufgebauten AH-Zelt Essen und Trinken schmecken.
Danach wurde gemeinsam im Clubhaus das Spiel der deutschen Mannschaft angeschaut und der schwer erkämpfte Sieg bejubelt.
Nachdem es ein jederzeit faires und gutes Spiel war, wurde vereinbart, dass es auf jeden Fall in Kellmünz ein Rückspiel geben wird.
Unser Dank gilt allen, die sich beim Zeltaufbau, grillen und sonstigen wichtigen Tätigkeiten beteiligt haben. Ein besonderes Dankeschön an V. Junginger, der sich trotz einer Verletzung als Schiedsrichter zur Verfügung stellte und die Begegnung souverän über die Bühne brachte.

Unsere Spieler: S. Heinen (Tor), Haag, Preiß, Braun, Keller, Nagel Chris, Ehret M., Ehret F., Banzhaf, Miller, Rau, Bosch, Nagel Charly, Niederberger und Detlev.